Vird’s zombiefizierte Welt

Infected by Zombies

VIRD On February - 1 - 2009

Ok, es ist mal wieder eine kleine Ewigkeit her, dass ich das letzte Mal was hier geschrieben hatte und wahrscheinlich schaut eh keiner mehr auf deisen Blog ;) .
Aber dank meinem Freund Leichenfresser bin ich auf die Seite”Zombies are Coming” gestoßen, eine Seite die sich wie der Name schon sagt mit Zombies beschäftigt und dort haben sie ein ein wirklich schönes Feature, man stellt ein Szenario vor und lässt die Leser sagen wie sie in dieser Sitution regieren würden.

Hier kommt also mein erstes Szenario:
Es ist Freitag Nachmittag und du bist gerade zu Hause und willst dich für deinen dringend notwendigen Wochengroßeinkauf fertig machen, denn du hast kaum genug Lebensmittel und Getränke fürs Wochenende zu Hause. Hab ich schon erwähnt, dass der Tankinhalt deines Autos noch für maximal 20 KM reicht?
Als als du dich gerade ins Auto setzt kommen im Radio die Nachrichten, die von einem sich ausweitenden Outbreak berichten.

Was machst du jetzt?
Meine Antwort erhaltet ihr nach den ersten 3 Kommentaren…

7 Responses

  1. GPSchnyder says:

    Hmm, okay. Als erstes geh ich zurück rein, pack mir meinen Sohn und bedien mich an meinem Waffenschrank* (Ja ich hab wirklich einen). Ich zieh Klamotten an die aus festem Stoff sind, mehrlagig, damit Zombies nicht so gut beissen können. Ausserdem sollte die Jacke zumindest eine Kapuze besitzen, besser sind mehr (siehe oben) Das gleiche sag ich meiner Frau und dann machen wir uns auf Nahrung zu besorgen. In bewegung bleiben ist das beste, Verstecke sind nach einer Zeit immer fallen.

    * Waffen wären zwei Bolo ( http://en.wikipedia.org/wiki/Bolo_knife ) damit kann ich gut um gehen.

    Auto bringt nur was wenn die Zombies langsam sind, also, 70er Jahre Zombies oder Neumoderne?

    Und doch, es gibt noch ein paar Leute die deinen Blog lesen ;-)

  2. Chris says:

    Ich schreie: “Endlich! Jetzt geht’s los!” …packe mir die Tiere und Menschen die ich mag und richte mich in dem zuvor von uns ausgeräuchertem Hallenbad gegenüber vom Mäces ein. Dort warten wir auf das Ende. Vorher gibt es aber noch Burger und ne Runde schwimmen.

    Vielleicht sprengen wir aber auch das Auto mit uns drinne selber hoch. Oder machen damit die Zombies platt und fliehen nach irgendwo. Ja, so ist der Plan. Irgendwie.

    Mmh.

    Ob das jetzt in im Sinne des Erfinders war.
    Man weiß es nicht.

  3. VIRD says:

    Ok, Ok, an sich wollte ich erst nach 3 Antworten selbst meine Aktion starten.
    Aber das Wochenende ist Nahe und ich wollte bald schon das nächste Szenario schreiben, das dein ein Klassiker sein wird.

    Also wie es aussieht hat die “Z”-Apokalypse ja bereits begonne und ich hab es total verpennt. Also nix wie rein in die Wohnung und meiner Frau hastig die Situation erklären. Zum Beweis wird das Radio angeschaltet, sonst glaubt sie mir ja eh nix, werde mich übrigens darüber beschweren, dass ich mir nie diese geie kleine schwarze Handaxt kaufen durfte, weil Zombies ja totaler Schwachsinn sind. Sie soll die in der Umgebung lebenden Freunde anrufen und Ihnen sagen dass sie sich bei uns einfinden sollen. Meine Frau soll den Nachbarn bescheid sagen, dass sie die Türen geschlossen halten sollen!
    Dann zieh ich mich um, meine 14-Loch Rangers, dazu die Lederhose, die Beine werden mit Packetklebeband verklebt, dann die Motorradlederjacke und der Motorradhelm drauf, dazu dann noch Lederhandschuhe, die auch mit Packetklebeband abgeklebt werden. Ich hoffe mal dass das Zeug die Bisse abhält. Dann Werkzeugkasten auf und Zimemrmannshammer mitgenommen. Jetzt fahren mein Bruder und ich (er wohnt um die Ecke) einkaufen.
    Wir kaufen alles was Konserven, Babynahrung und Wasser da ist, dazu noch das ganze Sortiment an Saatgut, das das Edeka um die Ecke hat. Kerzen sollten auch noch drin sein. Scheiss auf das Konto das Interessiert in ein paar Stunden oder spätestens Tagen eh keinen mehr.
    Dann hoffentlich ohne Zwischenfälle zurück und überlegen wie wir weiter vorgehen können…

  4. VIRD says:

    @GP Schneider, wie willst du das mit deinem Baby handhaben das auf der Flucht sein. Sie wird dir wohl die Z’s durch ihr Geschrei und Genörgel anziehen wie Motten vom Licht angezogen werden.
    Meine Kinder sind auch der Grund warum ich wohl doch ein Lager aufbauen würde… Die Kinder bremsen die halt extremst aus und das ist selbst bei den langsamen 70er Jahren Zombies sehr gefährlich.

    Achja, lass uns erstmal von den langsamen ausgehen, bei den schnellen haben wir eh kaum eine Chance…

  5. Chris says:

    14-Loch Rangers. Und oben drüber ein B-Ball Trikot. Herrlich, der Vird.

  6. VIRD says:

    Ne die Rangers und das Basketballzeg passen optisch ganz und gar nicht zusammen ;)

  7. GPSchnyder says:

    Nee, Luca schreit nicht. Fast nie. Hmm… Aber das passt schon. Wenn meine Frau den kleinen füttert (damit er aufhört zu schreien) hab ich halt was spass mit meinen Bolos :-)

Leave a Reply

Featured Video
Popular posts
Sponsors

© 2010-2018 Vird's zombiefizierte Welt All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright